Community Forum B.One Community Forum Alarm bei öffnen des Türkontakts

  • Alarm bei öffnen des Türkontakts

    Erstellt von LukasF am 31. Mai 2023 um 10:05 Uhr

    Ich möchte gerne mehrere Türkontakte über LoRaWan einbinden da wir akteull mehrere Fälle von Sachbeschädigungen haben.

    Meine Idee:

    Ein Türkontaktöffner wird geöffnet – Meldung per E-Mail/SMS an den eingetragenen Empfänger.

    Gleichzeitig soll aber zur Abschreckung eine Sirene und eine Signalleuchte angesteuert werden.

    Dies würde ich über eine Regel machen. ( Wenn Türkontakt öffnet, dann Benachrichtigung Empfänger und Alarmausgabe für 45 Sekunden)

     

    Hat jemand schon einmal so einen USE Case umgesetzt ?

    Ich habe noch keine Sirene gefunden die ich direkt mit ins LoRaWan ein binden kann. Am besten wre eine Lampen/Sirenen Kombination.

    schwooz antwortete 10 Monate, 2 Wochen zuvor 3 Mitglieder · 4 Antworten
  • 4 Antworten
  • schwooz

    Mitglied
    16. Juni 2023 um 15:04 Uhr

    Hallo Lukas,

    spannender Use Case, auch wenn es traurig ist, dass man dafür überhaupt Lösungen braucht. Bist du hier denn inzwischen schon weiter? Wenn nicht, hier eine erste Idee, die ich gerne mal ausprobieren würde:

    Vorhandene Steckdose(n) mit einem Smart Plug (wie z.B. diesem: https://iot.zenner.shop/nke-WATTECO-Smart-Plug-LoRaWAN-Funksteckdose-p-170791) zur Funksteckdose umrüsten und daran “Signalleuchte” und “Sirene” anschließen und steuern. Dadurch müssten diese nicht unbedingt LoRawAN unterstützen und es ist vielleicht etwas einfacher, geeignete Geräte dafür zu finden oder eben eines, das beides kann. Dann über die RuleEngine im ZENNER Datahub entsprechende Regeln hinterlegen, die beim Öffnen einen Downlinks an die Funksteckdose mit entsprechendem Befehl sendet (evtl. einfach Strom an beim Öffnen und Strom aus beim Schließen).

    Wie klingt das für Dich? Wie gesagt, ich würde das Ganze einfach mal ausprobieren. Mal sehen, was am Ende dabei herauskommt 🙂

    Beste Grüße
    Michael

    • LukasF

      Mitglied
      19. Juni 2023 um 7:08 Uhr

      Guten Morgen,

      nein weiter sind wir noch nicht, ist noch in der Planung.

      Die Lösung mit den Steckdosen hatte ich mir auch überlegt, jedoch verworfen das die Sirene relativ einfach auser Betrieb zu setzen wäre.

       

      • Hafenmeister

        Mitglied
        24. Juni 2023 um 18:52 Uhr

        Moin Lukas, die Idee, dass bei Stromabschaltung, das ganze schon nicht mehr funktioniert, ist natürlich richtig. Das gleiche Problem hättest du aber mit einer LoraWan Lösung genauso. Damit der “Alarm” zeitnah losgeht, müsstest Du schon eine Class C Lösung hernehmen, die für gewöhnlich keine Batterie-Lösung ist. Nimmst Du aber eine Class A Lösung, ist dein “Besuch” vielleicht schon wieder gegangen, bis sich das Node mal wieder gemeldet hat und der darauf folgende Downlink deine Sirene einschaltet. BTW halte ich es für eine sehr schlechte Idee, “Sirene EIN” und “Sirene AUS” als 2 Befehle zu planen, kommt, aus welchen Gründen auch immer, der 2. Befehl zum ausschalten nicht an, kann es richtig Ärger bereiten. Wenn, dann solltest Du das mit einer automatischen Abschaltung versehen (Bei Tasmota PulseTime genannt).

      • schwooz

        Mitglied
        12. Juli 2023 um 10:22 Uhr

        Hi Lukas,

        das sind natürlich berechtigte und gute Punkte von @Hafenmeister , danke für den Input an dieser Stelle. Aber nochmal anders gefragt: Wie sind denn generell eure Anforderungen und Wünsche an die finale Lösung? Soll das Ganze bspw. unbedingt über LoRaWAN realisiert werden, weil ihr die Türen bereits mit Sensoren ausgestattet habt, oder seid ihr da völlig technologieoffen? Was Class C betrifft, das würde auf diese nke Watteco Smart Plug LoRaWAN<sup style=””>®</sup> Funksteckdose Klasse C ja zutreffen. Und ich denke wer möchte, schafft es vermutlich immer i-wie den Strom zu kappen, vllt lässt sich der Stromanschluss aber ja zusätzlich i-wie absichern, so dass diese Funksteckdose gar nicht frei zugänglich wäre.

Log in to reply.